10 Fussballfilme für die Spielpause

Fussball bietet eine Menge Stoff für ergreifende Geschichten. Manche sind wahr, andere wie aus dem Leben gegriffen und wieder andere frei erfunden und urkomisch. Damit jeder Fan-Angel auch während der Spielpause sein Fussballherz höher schlagen lassen kann, haben wir eine kleine Liste mit unterschiedlichen Filmen rund um das Thema Fussball zusammengestellt. Die Filme greifen Klischees auf, gucken hinter die Kulissen oder erweitern den Horizont. Bewegend aber sind sie alle.

1. Der ganz grosse Traum

Während sich in England das Fussballspielen bereits um 1874 grosser Beliebtheit erfreute, war dieser Mannschaftssport im preussischen Deutschland noch nicht angekommen. Obwohl der junge Lehrer Konrad Koch die Möglichkeiten des Fussballs für die Vermittlung trockenen Unterrichtsmaterials für sich entdeckte, stiess er bei seinen Kollegen und auch bei einigen Eltern auf massiven Widerstand – der letztlich in seiner Kündigung endete. Daraufhin setzen sich die Schüler für ihn ein, um dafür zu sorgen, dass Konrad Koch weiterhin als Lehrer tätig sein darf.

2. Das Wunder von Bern

Dieser Film zeigt erzählt die Geschichte von Deutschlands unerwartetem Sieg bei der Fussball-Welteisterschaft von 1954, verwoben mit den schmerzhaften Hinterlassenschaften einer nationalsozialistischen Vergangenheit. Im Sommer des Jahres 1954 kommt der Familienvater Richard Lubanski nach über 10 jähriger Kriegsgefangenschaft zu seiner Familie zurück, der er inzwischen völlig fremd ist. Sein ältester Sohn hinterfragt kritisch die NS-Zeit, seine Tochter flirtet mit dem ehemaligen Feind und sein elfjähriger Sohn, der während seiner Abwesenheit geboren ist, sieht in dem Fussballer Helmut Rahn einen Ersatzvater.

()

3. Kick it like Beckham

Humorvoll und mit Witz beschreibt dieser Film die Probleme, die durch das Leben in einer multikulturellen Gesellschaft auftauchen. Die aus Indien stammende Familie Bhamra lebt gemeinsam mit ihren Töchtern Jess und Pinky in London. Während Pinky sich mitten in ihren Hochzeitsvorbereitungen befindet, wird Jess von der Mutter dazu angehalten, die traditionelle indische Küche zu erlernen. Jess hingegen fühlt sich eher zum Fussball hingezogen und tritt trotz des ausdrücklichen Verbots ihrer Eltern in die Frauenfussballmannschaft ein.

()

4. Goal – Lebe deinen Traum

Das junge Fussballtalent Santiago „Santi“ Muñez aus den USA hat bereits seit seiner Kindheit einen Traum – im europäischen Spitzenteam mitzuspielen. Eines Tages ist seine Chance gekommen und er wird vom Talentscout Glen Foy entdeckt. Gegen den Willen seines Vaters, doch mit der Unterstützung seiner Grossmutter, reist der Santi nach England, wo er anfangs hart sein Können unter Beweis stellen muss. Während Santi seinen Traum lebt, erfährt er, dass sein Vater an einem Herzinfarkt gestorben ist, und sieht sich plötzlich vor die Entscheidung gestellt, zurück in die USA zu fliegen, um die Firma seines Vaters zu übernehmen oder seinem Traum zu folgen.

Der Film Goal – Lebe deinen Traum ist der erste von drei aufeinander aufbauenden Filmen.

()

5. Männer wie wir

Das noch immer kontroverse Thema Homosexualität und Fussball wird mit der humorvoll inszenierten Film „Männer wie wir“ amüsant und gleichsam sensibel aufgearbeitet. Nach seinem unfreiwilligen Coming-out wird der Torward Ecki mit den Worten „Fussball ist Krieg und in den Krieg ziehen nur Männer“ aus seiner alten Fussballmannschaft geworfen. Aus Ehrgefühl beschliesst Ecki daraufhin eine homosexuelle Fussballmannschaft zusammenzustellen und kündigt vor seinem ehemaligen Verein eine Revanche an – und das, obwohl er bis dahin noch gar keine Fussballmannschaft aufgestellt hat.

6. Tom meets Zizou – kein Sommermärchen

Diese Langzeitdokumention gewährt einen ehrlichen Blick hinter die Kulissen des Profifussballs. Während der 8 Jahre, die der Filmemacher Aljoscha Pause den Bundesliga-Profi Thomas Broich mit der Kamera begleitet hat, wurden nicht nur die freudvollen Seiten einer Fussballkarriere dokumentiert, sondern auch deren Schattenseiten. Hautnah erlebt der Zuschauer die Geschichte des Aufstiegs eines Profi-Spielers, wird Zeuge über dessen Straucheln und nimmt Teil an der Entscheidung, für einen folgenschweren Neuanfang teil.

()

7. Deutschland. Ein Sommermärchen

Der Regisseur Sönke Wortmann begleitet gemeinsam mit dem Kammermann Frank Griebe die deutsche Nationalmannschaft zur WM 2006. Dabei erhalten sie Einblicke in zahlreiche Situationen, die sich hinter den Kulissen des Fussballs abspielen und erhaschen einen Blick in den Mannschaftsbuss, die Umkleidekabine oder die Hotelzimmer der Spieler. Der Film dokumentiert die Arbeit der Spieler, Trainer und Betreuer und nimmt nah und emotional Anteil an den ersten Freudenfeiern sowie der Niederlage im Halbfinale.

()

8. Wilde Kerle

Der humorvolle Kinderfilm erzählt die Geschichte einer Gruppe von Fussball spielenden Jungen, die sich als Team zusammentun, um für ihren Bolzplatz einzustehen. Diesen hat sich der Dicke Michi gemeinsam mit seinen Freunden, den „Unbesiegbaren Siegern“, unter den Nagel gerissen. Neben der Auseinandersetzung mit unverständlichen Eltern sieht sich die Gruppe auch der Frage gegenüber, ob sie ein Mädchen in die Mannschaft aufnehmen sollten oder lieber doch nicht. Der Film zeigt, wie Zusammenhalt, Selbstbewusstsein und Toleranz dazu beitragen, seine Ziele zu erreichen – genau das, was Fussball jedem zu bieten hat.

()

9. FC Venus – Angriff ist die beste Verteidigung

Dem Geschlechterkampf wird in dieser Komödie mit viel Witz und Charme begegnet. Denn während der fussballfanatische Paul von Berlin gerne aufs Land ziehen will, um seinen Verein zu unterstützen, findet seine Freundin Anna das alles andere als komisch. Um das Thema Fussball in der Beziehung ein für alle Mal zu beenden, entschliesst Anna ihrem Freund eine Wette anzubieten. Sie will gemeinsam mit anderen Spielerfrauen gegen die fussballfanatischen Männer antreten. Gewinnen die Frauen müssen die Männer den Fussball an den Nagel hängen – gewinnen die Männer hören die Frauen auf, sich weiter über die Leidenschaft der Männer zu beklagen.

()

10. The Firm – 3. Halbzeit

Die Sinnlosigkeit von Gewalt und überzogenem Machismo kommt in diesem unterhaltsamen Film perfekt zum Ausdruck. Der in den 80er Jahren im Arbeiterviertel Londons aufwachsende Jugendliche Dominique (Dom) sieht in der Hoogligan-Gruppe Inter City Firm eine willkommene Abwechslung zu seinem tristen Alltag. Nach einer Schlägerei tritt Dom an den Anführer Bex heran und will sich im Namen seines bestens Freundes Terrys entschuldigen. So knüpfen die beiden einen ersten Kontakt und freunden sich im Verlauf des Filmes immer weiter miteinander an. Dom sieht in Bex ein Idol, zu dem er aufschauen kann und vernachlässigt dabei seinen besten Freund sowie seine Familie. Allerdings stellt er bald fest, dass die befeindeten Hooligans immer gewaltvoller gegeneinander antreten und auch nicht vor dem Einsatz tödlicher Waffen zurückschrecken.

()

Du kennst weitere spannende Fussballfilme? Dann teil sie uns und anderen Fan-Angeln mit!